FANDOM


Murrue Ramius
Murrue Ramius 3

Gesprochen von

Japanischer Sprecher

Kotono Mitsuishi

Profile
Aliases:

Maria Bernes

Genetischer Typ:

Natural

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Hellbraun

Geschlecht:

weiblich

Nationalität:

Atlantische Förderation
Orb Union

Liebes Interessen:

unbekannter Mobile Armor Pilot (verstorben)
Mu La Flaga

Karriereinfo
Rang:

Lieutenant (GS)
Lieutenant Commander (GS)

Beruf:

Soldatin

Mobile Units

Murrue Ramius ist eine der wichtigsten Nebenfiguren, die in der japanischen Animeserie Mobile Suit Gundam SEED und deren Nachfolger Mobile Suit Gundam SEED Destiny vorkommt. Sie wird zum der Kapitän der Archangel, eines Kampfschiffs der Erdallianz, nachdem dessen gesamter Kommandostab beim Angriff der ZAFT auf die Heliopolis getötet wurde, und behält diesen Rang während beider Serien

GeschichteBearbeiten

Gundam SEEDBearbeiten

Leutnant Ramius übernimmt auf Vorschlag von Fähnrich Natarle Badgiruel das Kommando der Archangel. Sie selbst hatte den dienstälteren Lt. Mu La Flaga als Kapitän vorgeschlagen, dieser lehnte aber ab, da er zum einen mit dem Schiff weniger vertraut war als Ramius, zum anderen auch den einzigen regulären Piloten des Schiffs darstellte und deshalb als solcher versuchen wollte, das Schiff zu schützen. Als Kapitän zeigt sie sich sehr kompetent, mit der Gabe, die Fähigkeiten der Mannschaft intuitiv einzuschätzen. Von Konteradmiral Lewis Halberton, wird sie anläßlich des Aufeinandertreffens mit der achten Flotte zum Lt. Commander befördert. Es gelingt ihr, das Kampfschiff nach Kämpfen gegen die ZAFT-Bodentruppen von Andrew Waltfeld (genannt: der Wüstentiger) und Reparaturen in den Emiraten von Orb bis in die Basis nach Alaska zu führen.

Kapitän Ramius und die Crew der Archangel desertieren von den Streitkräften der Erdallianz, nachdem ihnen bewußt geworden war, dass das Oberkommando der Atlantischen Föderation die eurasischen Truppen und die Archangel als Köder für die ZAFT in JOSH-A zurückgelassen hatten mit dem Plan, Freund und Feind in die Luft zu sprengen. Nach der Desertion erreicht die Archangel Orb und versucht, diese Nation vor den Angriffen der Allianz zu schützen.

Kurz vor der Selbstzerstörung der Obersten Kommandos von Orb startet die Archangel in den Weltraum. Dort bildet Kapitän Ramius zusammen mit der Kusanagi der Emirate von Orb und der Eternal, welche von Lacus Clyne und ihren Anhängern gesteuert wird die "Allianz der drei Schiffe". Dort trifft Ramius auch wieder auf Andrew Waltfeld.

Letztendlich gelingt es dieser Allianz in der Zweiten Schlacht von Jachin Due die totale Zerstörung der Erde zu verhindern. Nach den Toden von Muruta Azrael (Leader von Blue Cosmos) und Patrick Zala, dem Ersten Vorsitzenden des Obersten Rats der PLANT's, kann ein Waffenstillstand vereinbart werden, der in einen Friedensvertrag mündet.

Während der Kriegsereignisse hat Murrue Ramius eine romantische Beziehung zu Mu La Flaga aufgebaut. Am letzten Tag des Krieges wird Mu jedoch durch den Schuß einer Positronen-Waffe der Dominion scheinbar getötet, weil er die Archangel schützen wollte. In einem Anflug von Wut und Haß läßt Kapitän Ramius ihrerseits mit der Positronen-Waffe die Dominion zerstören und tötet dabei Muruta Azrael und Natarle Badgiruel. Anschließend bricht sie in Tränen aus.

Gundam SEED DestinyBearbeiten

Nach dem Krieg lebt Murrue Ramius in Orb unter dem Decknamen Maria Vernes. Dort arbeitet sie für Morgenroete Inc. als Leiter der Schiffsbaudivision B. Sie trifft dort auch den Kapitän der Minerva, Talia Gladys, da sie die Reparaturarbeiten des Schiffs überwacht. "Maria" verbringt viel Zeit mit Andrew Waltfeld, der ebenfalls seine Partnerin im Krieg verloren hat.

Nachdem die Minerva Orb verlassen hat, ist Murrue in das Attentat auf Lacus Clyne verwickelt. Sie versucht mit Erfolg, Lacus und die kinder in Sicherheit zu bringen. Nachdem Orb in die Erdallianz eingetreten ist, reaktiviert die Mannschaft der Archangel ihr Schiff und verläßt Orb. Murrue nimmt wieder ihren rang als Kapitän an.

Die Archangel ist daraufhin in viele Kampfhandlungen verwickelt, da sie versucht, die Emirate von Orb von der Teilnahme am Krieg abzuhalten.

Während der Schlacht um Berlin findet Murrue heraus, daß Mu noch am Leben ist. Die Körperdaten des gefangenen Neo Roanoke stimmen bis auf ein paar narben mit jenen von Mu überein. Er hingegen kann sich nur an seine Zeit als Neo erinnern, versucht aber sofort mit Murrue zu flirten.

Als die ZAFT die Archangel zum Feind erklärt und befiehlt, sie zu zerstören, verweigert Kapitän Talia Gladys diesen Befehl zunächst und fordert Den Kapitän der Archangel auf, sich zu ergeben. Murrue gibt sich hier ihrem Gegenpart zu erkennen, ergibt sich aber nicht, worauf ein heftiger Kampf entbrennt, in dem die Minerva die Oberhand behält. Die Archangel kann fliehen und täuscht indem sie untertaucht und ein abgeworfenes Triebwerk detoniert. So entflieht sie nach Orb, wo das Schiff repariert werden kann.

Vor der zweiten Schlacht von Orb übergibt Murrue Neo den verbliebenen Skygrasper, damit er fliehen kann. Sie hat mittlerweile akzeptiert, daß dieser Mann nicht mehr der ist, den sie liebte. Anschließend zieht die ARchangel ins Gefecht und beginnt ein Schiffsduell mit der Minerva. Neo greift aber in den Kampf ein, indem er behauptet, er könne "das Unmögliche möglich machen", ein Satz der eigentlich von Mu La Flaga stammt. Murrue lässt die Archangel unter Wasser gehen, weil die Minerva dorthin nicht folgen kann, und die Archangel so unbeheligt auf sie feuern kann. Nachdem bekannt wird, daß Lord Djibril die Emirate verlassen hat, ziehen sich die Truppen der ZAFT zurück.

Während des Endkampfes der Schlacht um Messiah stehen sich Murrue Ramius und Talia Gladys erneut gegenüber. Inzwischen hat Mu seine Erinnerungen an Murrue zurückgewonnen und rettet die Archangel vor der Positronen-Waffe der Minerva, indem er den ORB-01 Akatsuki als Schild vor den Energiestrahl setzt, so wie er es einst mit dem GAT-X105 Strike tat. Diesmal jedoch lenkt die spezielle Oberflächenstruktur des Akatsuki den Positronenstrahl zur Gänze ab und Mu übersteht die Situation ohne eine Schramme. Er zerstört die "Tannhäuser"-Kanone der Minerva mit seinem "Shiranui" Space Pack, und verspricht Murrue dann, sie nie mehr zu verlassen. Er fordert sie dann sogar auf, die Schlacht schnell zu Ende zu führen, damit sie nach Hause gehen können. Murrue kommt dieser Aufforderung nur zu gerne nach. Nach einem weiteren Salventausch sind beide Schiffe schwer beschädigt. Athrun Zala zerstört daraufhin den Antrieb der Minerva, worauf das Schiff auf der Mondoberfläche notlandet. Als die Archangel vorbeifliegt, salutiert Murrue Ramius vor Talia Gladys als Zeichen des Respektes und der Anerkennung.

Am Ende von Gundam SEED Destiny: Special Edition kann man Murrue und Mu zusammen in Orb sehen, wie sie den Sonnenuntergang bewundern.

TriviaBearbeiten

  • Murrue Ramius war früher anscheinend Lehrkraft und Offizier der Reserve. Sie hatte eine innige Beziehung zu einem Mobile Armor-Piloten. Nach dessen Tod entwickelte sie eine Abneigung gegen diesen Waffentyp und dessen Piloten.
  • Der Nachname von Murrue Ramius könnte eine Hommage an Tom Clancys Roman "Jagd nach Roter Oktober" sein. Dort heißt der Kapitän des von der UdSSR desertierenden U-Bootes ebenfalls Ramius.

.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.